Feuerwehrmarsch in Garlstorf – Im nächsten Jahr wieder 10-Kampf!

Garlstorfs Ortsbrandmeister Joachim Ravens konnte am Sonntag 27 Gruppen aus drei Landkreisen zum diesjährigen Feuerwehrmarsch begrüßen. Die Einladung mit dem Titel „Feuerwehrmarsch“ sorgte für Verwirrung – eigentlich wird seit Jahrzehnten ein 10-kampf ausgerichtet.

Da eine Station unklar war, wurde die Veranstaltung als Feuerwehrmarsch deklariert. Ravens verspricht: „Im nächsten Jahr wird es wieder einen 10-Kampf geben – Mit genau zehn Stationen!“
Bei den Aufgaben haben die Garlstorfer wieder eine gute Mischung aus Feuerwehrtechnik und Spaß gefunden. Ein Höhepunkt war das Kistenstapeln. Hier musste auf einem Getränkekistenstapel balanciert werden. Der Kletterer musste seinen Stapel aber immer weiter erhöhen. Gesichert wurde der „Kistenstapler“ über die Drehleiter der Feuerwehr Bleckede.
Der Arbeiter-Samariter-Bund war mit einer Station zur Ersten-Hilfe vertreten. Neben vielen feuerwehrtechnischen Aufgaben wie Schlauchrollen, Fehlersuche beim Löschangriff oder den Fragen aus der Trupp-Mann-Ausbildung war oftmals nur sportliche Aktivität mit Feuerwehrgeräten notwendig. Für alle Teilnehmer war es ein interessanter und kurzweiliger Wettkampf.
Am Ende siegte die Gruppe aus Reinstorf vor Bargfeld und Karze. Bei den Jugendfeuerwehren lag die Mannschaft aus Heiligenthal vorne.

 

 

 

 

 

 
Fotos:
Foto 1: Kistenstapeln: Immer weiter wächst der Kistenstapel …
Foto 2: … bis er umfällt. Der Kletterer wurde über die Drehleiter aus Bleckede gesichert.
Foto 3 : Wassertransport und Geschicklichkeit mit Kübelspritze und Strahlrohr
Foto 4 von Marc Lübberstedt, FF Garlstorf: Die Siegerteams mit Jugendfeuerwehrwart Enrico Pose, Ortsbrandmeister Joachim Ravens, Stadt-Jugendfeuerwehrwart Rüdiger Deeke und dem ehemaligen Ortsbrandmeister Herbert Barwig