Die Bleckeder Feuerwehren haben sich auf „Omicron“ vorbereitet

Alle Ortsfeuerwehren haben im Rahmen der aktuellen Dienstanweisung Konzepte zur Personaltrennung und Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft bei Infektion mit dem Corona-Virus und der damit verbundenen Quarantäne erarbeitet.
 
Die Schwerpunktfeuerwehr Bleckede geht noch einen Schritt weiter:
Das Personal wird durch Eingriffe in die Alarmierung strikt getrennt. Die beiden taktischen Züge wechseln sich im Einsatzgeschehen ab – es gibt keine personellen Überschneidungen.
Ortsbrandmeister Lorenz Reimers betont die schwerwiegenden Einschnitte – nicht nur dienstlich sondern auch bei den privaten Kontakten:
„Die Einsatzbereitschaft der Schwerpunktfeuerwehr Bleckede muss um jeden Preis gewährleistet werden. Jede Einsatzkraft muss Ihren Teil dazu beitragen – auch wenn das Einschränkungen im Feuerwehrbetrieb und im privaten Bereich bedeutet.“
 
Vielen Dank an die FEL für die kurzfristige Unterstützung bei der Änderung im Alarmablauf!
 
Die Feuerwehren der Stadt Bleckede sind „Omicron-Ready“!
 
Wir alle entscheiden über den weiteren Verlauf der Pandemie!
Bleibt bitte gesund!
 
Symbolfoto

Auch Interessant?

Dorffest in Garlstorf am Sonntag [Update]

Die Elbmarschfeuerwehren Radegast, Brackede, Garlstorf und Wendewisch präsentierten sich beim Dorffest in Garlstorf: Fahrzeuge, Vorführungen …

Weiteres Gerät für Schornsteinbrände bei der Feuerwehr Bleckede

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung übergab Bezirksschornsteinfegermeister Joschka Brandenburg neues Einsatzgerät an den Förderverein der Ortsfeuerwehr …