Bleckede: Triebwagen kollidiert mit PKW

Einsatz Nr. 18 
am 01.05.2013, 14:51 
Einsatzstichwort:
Unfall mit Zug
Einsatzort:
Bleckede, Industriestraße
Feuerwehr(en)/ Einheiten:
FF Bleckede (E-14)
Lage/ Maßnahmen:
Historischer Triebwagen schleift PKW 30 Meter mit – Fahrer nur leicht verletzt
Heute Nachmittag wurde die Feuerwehr Bleckede zu einem Unfall mit Schienenfahrzeug alarmiert. Ein historischer Dieseltriebwagen kollidierte mit einem PKW. Das Fahrzeug wurde 30 Meter mitgeschleift und mit dem Triebwagen verkeilt.
Der Fahrer des PKW wurde nicht eingeklemmt. Er wurde vom Rettungsdienst mit leichten bis mittleren Verletzungen ins Klinikum Lüneburg gebracht.
Zwanzig Fahrgäste der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg (AVL) auf dem Weg vom Haltepunkt Bleckede-Süd nach Lüneburg blieben unverletzt.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bleckede sicherten das verunfallte Fahrzeug. In Absprache mit der Polizei wurde der PKW vom Triebwagen getrennt. Hierfür wurde hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt. Nachdem die Gleise geräumt waren, konnte ein Sachkundiger der OHE den Triebwagen aus dem Jahr 1955 begutachten.
Der Triebwagen konnte die Fahrt bis in den Bahnhof Bleckede fortsetzen.
Laut Polizei missachtete der PKW das Haltesignal an dem unbeschrankten Bahnübergang. Der PKW ist Totalschaden.
20 Einsatzkräfte konnten nach einer Stunde wieder einrücken.
Weitere Fotos >>> (siehe unten)

Foto 1 und 2: Der PKW wurde 30m mitgeschleift – Die Feuerwehr trennt Triebwagen und PKW
Foto 3 und 4: Triebwagen und PKW getrennt – die Gleise werden geräumt


Weitere Fotos in unserem Facebook-Album>>>

 

Einsatzort: