Einsatzleitung und Kommunikation: Zusammenarbeit im Ostkreis

Am Dienstagabend trafen sich die Stadt- und Gemeindebrandmeister aus Bleckede, dem Amt Neuhaus sowie den Samtgemeinden Dahlenburg und Ostheide am Feuerwehrhaus Bleckede.
Mit dabei waren die Einsatzleitwagen und die jeweils Verantwortlichen für Führungsmittel und Kommunikation.Diese erste Veranstaltung im „Ostkreis“ ist der Beginn einer intensiveren Zusammenarbeit in den vier östlichen Gemeinden des Landkreis Lüneburg.Das Ziel im ersten Schritt ist die optimierte Zusammenarbeit im Bereich der Einsatzleitungen und Kommunikationsgruppen.
Bei dieser ersten Veranstaltung mit der Vorstellung der technischen Möglichkeiten der im Detail doch sehr verschiedenen Einsatzleitwagen wurde auch der Funkraum der Kommunalen Einsatzleitung der Stadt Bleckede im Feuerwehrhaus in die Überlegungen zu einem Gesamtkonzept mit einbezogen.

Nach dem Treffen in dieser Woche stehen die nächsten Aufgaben fest:
Die Rufgruppenkonzepte, Vordrucke, Lagedarstellungen und auch die Einsatzführungssoftware soll vereinheitlicht werden. Ein laufender Einsatz soll dann ohne Probleme auf weitere Einsatzleitwagen erweitert werden können.
Ein weiterer Vorteil der vereinheitlichten Software und Abläufe ist der flexible Personalaustausch:
Bei längeren Einsätzen können die Spezialisten aus den Nachbargemeinden auf den Einsatzleitwagen oder in den Kommunalen Einsatzleitungen unterstützen.
In einem Punkt waren sich alle Stadt- und Gemeindebrandmeister einig:
Die Vereinheitlichung der Einsatzleitungen war nicht das letzte Thema bei dem im Ostkreis die Zusammenarbeit intensiviert wird …

Auch Interessant?

Weiteres Gerät für Schornsteinbrände bei der Feuerwehr Bleckede

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung übergab Bezirksschornsteinfegermeister Joschka Brandenburg neues Einsatzgerät an den Förderverein der Ortsfeuerwehr …

Weiteres Spineboard für die Feuerwehr Bleckede

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung übergab die Concordia-Versicherung Siegfried Ernst neues Einsatzgerät an den Förderverein der …