Hildesheim: Hochwassereinsatz/ Kreisbereitschaft [Update]

Einsatz Nr. 50
am 27.07.2017, 14:00
Einsatzstichwort:
Hochwassereinsatz mit Kreisfeuerwehrbereitschaft
Einsatzort:
Hildesheim
Einheiten:
FF Bleckede (E-Nr. 32)
FF Barskamp (E-Nr. 10)
FF Göddingen (E-Nr. 04)
FF Radegast (E-Nr. 02)

Lage:
Hochwassereinsatz der Kreisfeuerwehrbereitschaft in HildesheimDie Feuerwehren Bleckede, Göddingen, Barskamp und Radegast waren zur Hilfe beim Hochwasser in Hildesheim. Der Einsatz der Bleckeder Ortsfeuerwehren erfolgte im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 der Kreisfeuerwehr Lüneburg.
In dieser Einheit für Überregionalen Einsatz sind Fahrzeuge aus dem gesamten Kreisgebiet zusammengezogen. Mit vier Einsatzzügen und einem Logistikzug sammelte sich der Verband am Freitagnachmittag am Lopausee.
35 Fahrzeuge und 170 Einsatzkräfte starteten unter der Leitung von Uwe Rahlfs nach Hildesheim. Hier wurden der Bereitschaft aus Lüneburg zwei Einsatzabschnitte zugewiesen:
Beim Bauhof sollten Sandsäcke für den Einsatz in ganz Hildesheim gefüllt werden. Der 2. Abschnitt war der Schutz mehrerer Gebäude – darunter eine Pumpstation, ein Reiterhof und eine Trafostation.
Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Northeim rückte ab und im Schichtbetrieb wurden Sandsäcke gefüllt. Neben den Einsatzkräften aus Lüneburg waren über 100 freiwillige Helfer aus der Region bis spät in die Nacht an der Sandsackfüllstation. Die Hilfsbereitschaft erinnerte an das letzte Elbehochwasser: Auch 2013 wurden die Feuerwehren von vielen Helfern unterstützt.
Gegen Morgen entspannte sich die Lage für die Lüneburger Bereitschaft: Es waren große Sandsackreserven geschaffen worden – der Transport mit LKW in das gesamte Stadtgebiet ebbte langsam ab. Auch an den anderen Einsatzstellen der Lüneburger Bereitschaft war die Lage stabil.
Nach dem Frühstück rückten die Einsatzkräfte aus dem Landkreis Lüneburg aus dem Hochwassergebiet in Hildesheim wieder ab.
Auf der Rückfahrt unterstützten Teile der Bereitschaft auf der A7 die örtlichen Einsatzkräfte bei einem Verkehrsunfall mit vier eingeklemmten Personen.
.

Bei den großen Elbehochwassern kamen viele Feuerwehrbereitschaften aus ganz Niedersachsen in den Landkreis Lüneburg und die Stadt Bleckede um uns zu helfen. Jetzt konnten wir helfen!Fotos vom Einsatz in Hildesheim: 

Fotos:
1: Einsatz der Sandsackfüllmaschine
2: Einsatz von Pumpen um Wege freizuhalten
3 und 4: Sandsackfüllung auf dem Bauhof in Hildesheim
5: Besprechung der Führungskräfte – in der Mitte Bereitschaftsführer Henning Banse und sein Stellvertreter Uwe Rahlfs
6: Einsatz der Sandsackfüllmaschine