Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/18/d23017469/htdocs/WP3/wp-content/themes/20220120sahifa/header.php:1) in /homepages/18/d23017469/htdocs/WP3/wp-content/plugins/pixelmate/include/pixelmate_csp.php on line 190

Scheunenbrand in Radegast 2003

Pressemitteilung 37/2003 KPW Andreas Apeldorn

Feuerwehr kann Scheunenbrand in Radegast verhindern, Hoher Sachschaden bleibt aus

Radegast, EG Bleckede, Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren, Radegast, Brackede, Garlstorf/Elbe und Bleckede konnte heute Nacht gegen 01.10 Uhr ein größerer Scheunenbrand in Radegast verhindert werden. Es entstand daher nur geringer Sachschaden, Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt.

Von einer Feier heimkehrende Einwohner hatten gegen kurz nach 01.00 Uhr Feuerschein an einer ca. 20 x 30 großen Scheune neben der Elbstraße bemerkt. Es brannte ein Anhänger mit Strohballen, der unter dem Schleppdach der Scheune abgestellt war. Zwischenzeitlich hatten weitere Anwohner, die durch Rauch und Lärm geweckt worden sind ebenfalls einen Notruf abgesetzt, dass die Scheune in voller Ausdehnung brenne und man vermutete, dass sich noch mehrere Schweine und Gasflaschen in ihr befänden.

Anhanger_mit_Ballen_2
Die Bewohner und Besitzer konnten einige Strohballen vom Anhänger herunterziehen, und diesen letztlich ganz unter der Scheune hervorziehen.

Die Feuerwehren Ragegast, Garlstorf/Elbe und Brackede wurden unter Leitung des stellv. Stadtbrandmeisters Hermann Blanquett jun. alarmiert. Aufgrund der ersten Meldung und der bis dahin unklaren Lage wurde die Stadtfeuerwehr Bleckede hinzugerufen. Somit waren weitere Tanklösch – und Gruppenlöschfahrzeuge, sowie eine Drehleiter vor Ort, um die Ortwehren zu unterstützen, bzw. eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Weiterhin hätte man diesen mit der Drehleiter von Oben bekämpfen können, bzw. konnte nun die Einsatzstelle ausleuchten.

Feuer

Zwischenzeitlich waren 87 Brandschützer, davon 10 mit schwerem Atemschutz im Einsatz.

Das Feuer hatte sich zwischenzeitlich teilweise in die Zwischendecke zum Dachbereich gefressen. Durch die kurze Ausrückzeit und dem massiven Aufgebot an Mensch und Material konnte die Feuerwehr hier schnell handeln. Noch bevor sich die Flammen komplett im Dachboden ausgebreitet hatten, wurden sich gelöscht. Somit mussten nur noch die restlichen Strohballen auf den Anhänger abgelöscht werden. Dies wurde auf einer benachbarten Elbwiese unter Zuhilfenahme eines Tanklöschfahrzeuges erledigt.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch ca. eine Stunde, so dass der Einsatz gegen 03.00 Uhr beendet werden konnte.

Als Brandursache wird nach ersten Schätzungen der Polizei Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Weitere Ermittlungen wurden aufgenommen. Der Schaden beläuft sich auf ca. €2.000,–

Die Sach – und Tierwerte aber die erhalten werden konnten, gehen in den 6-stelligen Bereich.

Eingesetzte Kräfte und Fahrzeuge :
FF Radegast : TSF
FF Brackede : TSF
FF Garlstorf/Elbe : LF 16
FF Bleckede : TLF 16/25, LF 16/12, LF 16 TS, DL 16-4, ELW
Sonstige : Stellv. GemBM, KPW, stellv. KPW, Pol

Auch Interessant?

Bleckede: Auslösung Brandmeldeanlage

Einsatz Nr. 01 am 11.01.2021, 10:53 Einsatzstichwort: Auslösung Brandmeldeanlage Einsatzort: Schloß Bleckede Feuerwehr(en)/ Einheiten: FF …

Bleckede: Tragehilfge für Rettungsdienst

Einsatz Nr. 81 am 27.12.2021, 20:55 Einsatzstichwort: H1Y – Tragehilfe für RettD Einsatzort: Bleckede, Bahnhofstr. …