Neue Regeln für die Pressearbeit – Feuerwehr Bleckede ernennt Pressesprecher

Bürgermeister Jens Böther hat jetzt mit einer Dienstanweisung die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Bleckede klar geregelt:
Neben dem Bürgermeister dürfen der Stadtbrandmeister, die stellvertretenden Stadtbrandmeister und der Pressesprecher Presseinformationen geben sowie Informationen und Fotos veröffentlichen. In Ausnahmefällen kann der Einsatzleiter oder ein Beauftragter diese Aufgabe wahrnehmen.

Stadtbrandmeister Henning Banse erklärte diese Maßnahme: „Eigentlich gibt es keine richtig neuen Informationen in der Dienstanweisung. Jetzt gibt es aber klare und dokumentierte Regeln für alle Einsatzkräfte der Feuerwehr im Umgang mit Informationen und Fotos bei Einsätzen.“

Erstmals ernannte der Stadtbrandmeister am Dienstag einen Pressesprecher der Feuerwehr: Zum Pressesprecher wurde der aktuelle Pressewart Carsten Schmidt ernannt. Der Ingenieur ist bereits seit 1999 für die Homepage zuständig – Seit 2010 verantwortet er die komplette Öffentlichkeitsarbeit der Bleckeder Feuerwehren technisch und inhaltlich.
Die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr umfasst aktuell Homepage, Facebook-Seite, YouTube-Kanal, Twitter-Account und die Smartphone-App. Lokale und überregionale Medien erhalten Informationen über die Onlinekanäle der Feuerwehr, über Pressemitteilungen oder direkt an der Einsatzstelle.

Die wichtige Nachricht für alle Medien und Leser unserer Informationen:
Außer der Mail-Signatur und dem aktualisierten Briefkopf wird es vorerst keine Änderungen bei unserer Öffentlichkeitsarbeit geben!

Foto:
Pressesprecher Carsten Schmidt – die grüne Weste kennzeichnet den Ansprechpartner für die Presse an Einsatzstellen der Feuerwehr