Funkenregen nach Schornsteinbrand

Funkenregen nach Schornsteinbrand

Zu einem Schornsteinbrand kam es am Montagabend in der Bleckeder Geheimrat-Brandes-Straße.

Ein deutlich sichtbarer Funkenregen erwartete die Bleckeder Feuerwehr nach deren Eintreffen.

Bis zum Eintreffen des parallel alarmierten Bezirksschornsteinfegers wurde im Gebäude verhindert, dass sich am Schornstein befindliche Gegenstände entzünden. Schränke wurden abgerückt sowie der Dachboden kontrolliert.

Parallel wurde die Drehleiter vor dem Gebäude in Stellung gebracht und ein Trupp unter Atemschutzgerät nahm nach Rücksprache mit dem Schornsteinfeger das auf der Drehleiter mitgeführte Schornsteinfegegerät vor. Hierzu wurden zusätzliche Hitzeschutzhandschuhe angelegt und der verstopfte Schornstein gereinigt und das Brandgut in Brandschuttmulden gekehrt und ins Freie verbracht.

IMAG0010

Nach rund einer Stunde konnte das Gebäude an die glücklichen Eigentümer übergeben werden, da ein Gebäudeschaden abgewendet werden konnte.

Die ehrenamtlichen Brandschützer waren mit neunzehn Kameraden und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Lorenz Reimers,
FF Bleckede