Unwettereinsatz Alt Garge

Einsatzbericht Unwettereinsatz in Alt Garge am 25.05.2007

Unwetter sucht Alt Garge heim

Alt Garge. Ein Gewitter mit heftigem Starkregen hat am Abend des 25. Mai im Ortsteil Alt Garge zu teils chaotischen Zuständen geführt.
Auf einem höher gelegenen Feld am Ortseingang sammelte sich das viele Wasser. Doch irgendwann war der Platz auf dem Feld auch überflutet und das ganze Wasser bahnte sich seinen Weg ins Dorf hinein.
Die Feuerwehr Alt Garge wurde zuerst zu einer überfluteten Straße im Ortskern gerufen. Dort angekommen kam die Meldung von den Wassermassen, die über ein Feld liefen und die ganze Straße einnahmen. Schnell wurde klar, dass eine Feuerwehr diese Einsätze nicht allein bewältigen kann.
Die Feuerwehren Barskamp und Bleckede wurden dazu gerufen.
Presse 003

Die Feuerwehr Bleckede hatte nur kurz zuvor eine Einsatzmeldung bekommen, in der es hieß, dass ein Blitz in einen Baum eingeschlagen sei und nun ein Brandgeruch in der Luft läge. Doch es war kein Einsatz nötig.
Beim eintreffen der Feuerwehren Barskamp und Bleckede in Alt Garge zeigte sich das gleich mehrere Einsatzabschnitte gebildet werden mussten. Der Grund hierfür war, dass mehrere Keller unter Wasser standen und somit viele verschiedene Einsatzorte abzuarbeiten waren.

Presse 002

Da auch die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr fassen konnte wurden auf einer Länge von ca. 600 Meter alle Gullydeckel geöffnet.
Zeitgleich wurde mithilfe einer landwirtschaftlichen Zugmaschine auf dem Feld ein Wall aus Erde aufgeschüttet. Damit wurde das weitere Ablaufen der Wassermassen in das Dorf verhindert.
Die Feuerwehrkräfte versuchten nun mit Tauchpumpen, Wasserstrahlpumpen sowie mit Schaufel und Besen die Keller von dem Wasser zu befreien.

Presse 001
Ingesamt waren 55 Einsatzkräfte im Einsatz, sie alle kämpften 2 Stunden gegen die Fluten.

Sebastian Barthels
Presseteam der
Stadtfeuerwehr Bleckede