Die JF Radegast im Jahr 2010