Feuerwehren sichern Bibermann-Triathlon

Am heutigen Sonntag wird der 7. „Bibermann-Triathlon“ in Bleckede ausgetragen. Neben vielen Helfern des Veranstalterteams sind Polizei, DRK, DLRG und die Feuerwehren der Stadt Bleckede für die Sicherheit der Teilnehmer zuständig. Zusätzlich zur olympischen Distanz um 10:40 Uhr und des klassischen Bibermanns um 13:10 Uhr startete um 11:20 Uhr das  Finale des Trimindous-Triathlon der Verbandsliga Niedersachsen.

Die Boote der Feuerwehren Bleckede und Walmsburg sorgen gemeinsam mit der DLRG an der 1500 bzw. 500 Meter langen Schwimmstrecke für Sicherheit. Entlang der 38 und 20 Kilometer langen Radstrecken sind diverse Straßen und Wege durch die Feuerwehren Bleckede, Garze, Radegast, Brackede und Garlstorf gesperrt.
In Bleckede führen die 10 und 5 Kilometer langen Laufstrecken über den Deich bis an die „Alte Elbe“ und dann durch die Schloßstraße – der gesamte Bereich ist von Feuerwehr und Polizei für den Verkehr gesperrt.

Knapp 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren sind für den Bibermann im Einsatz.

Das Feuerwehrboot aus Bleckede meldete kurz nach dem Start einen weiteren Streckenposten: Der Biber machte sich selbst ein Bild von der Veranstaltung ;-)